Einstufungstest DaF kompakt B1 Fragebogen
Aufgabe 1
Hören Sie sich den Text an und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.
Es handelt sich um
Die Reise dauert wahrscheinlich
Aufgabe 2

  Ein Radfahrer berichtet …

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
  • Ich wollte gleich wieder aufstehen, aber mein Rücken tat sehr weh.
  • Dann fühlte ich, dass ich umgestoßen wurde. Der Schmerz kam erst später.
  • Dann wurde ich ins Krankenhaus gebracht. Zum Glück habe ich nur eine Prellung.
  • Ich bin glücklich, denn der Arzt sagt, dass meine Wirbelsäule in Ordnung ist!
  • An der Kreuzung gab es viele Fahrzeuge. Es wurde grün und ich bin losgefahren.
  • Deshalb rief der Fahrer die Rettung.
  • Ich weiß jetzt, dass ich in Zukunft noch aufmerksamer fahren muss.
  • Dabei habe ich das Auto von hinten nicht bemerkt. Es ist schnell näher gekommen.
Bringen Sie den Unfallbericht in die richtige Reihenfolge.
Aufgabe 3
Liebe Freunde,
ich freue mich sehr, in diesem Sommer nach Hamburg
Ich möchte die Stadt endlich
Wer hat Zeit und Lust, mit mir
Ich habe vor, den Zug
Wer will, kann gern
Ich möchte in der ersten Juliwoche
Es ist angenehm, die Reise vor der großen Hitze
Für Städte-Trips soll es ja nicht so heiß
Meldet euch bald!
Dirk
Lesen Sie den Text durch und ergänzen Sie.
kennen lernen.
zu nehmen.
zu fahren.
zu beginnen.
sein.
dabei sein.
losfahren.
mitzukommen?
Aufgabe 4
Ein Paket
1. Wenn er das Päckchen heute aufgeben , es bald in Kanada an.
2. Wenn sie das Gewicht
, sie den Paketschein ausfüllen.
3. Wenn Briefträger aufmerksamer
, weniger Fehler passieren.
4. Wenn er den Paketschein im Portemonnaie
, er ihn nicht suchen.
Lesen Sie den Text durch und ziehen Sie die passenden Formulierungen in die Lücken.
würde
wüsste
hätte
könnte
müsste
wären
würden
käme
Aufgabe 5
Lesen Sie den Text durch. Wählen Sie das passenden Wort aus.
1. Nico hat wenig Erfahrung als Schauspieler, möchte er Filmstar werden.
2. Sandra würde gern eine duale Ausbildung machen,
das sehr arbeitsintensiv ist.
3. Anna will Tierärztin werden,
ihrer Allergie gegen Katzenhaare.
4. Tom hat sein Jurastudium abgeschlossen,
macht er jetzt Karriere als Kabarettist.
5. Frank ist nach Lyon umgezogen,
man dort internationales Recht studieren kann.
6. Die Universität Cambridge ist sehr bekannt,
hat Lara sich für sie entschieden.
7. Maren studiert jetzt in Frankreich. Sie möchte
ihr Französisch verbessern.
8. Alex hat die neue Ausbildung
der besseren Berufschancen begonnen.
Aufgabe 6
Hören Sie das Gespräch zwischen Bernd und seinem Freund Johann. Kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.
Bernd
Johann
Bernd
Johann schlägt Bernd vor
Aufgabe 7
Liebe Ulli,
wo macht ihr Urlaub im Sommer? Wir wollen
, aber die Kinder möchten lieber an den Bodensee. Dort waren wir aber . Ich will viel und das geht eigentlich . Vielleicht fahren wir erst an die Ostsee und dann an den Bodensee. Wollen wir ? Das wäre toll! Wir haben die im Juli frei. Bitte sag mir bald, ob wir machen können!
Liebe Grüße, Hanna
Lesen Sie den Text durch und ergänzen Sie.
gemeinsam Urlaub
Sport machen
eine Woche lang
ans Meer fahren
zusammen verreisen
schon im Vorjahr
ersten drei Wochen
am Meer und am See
Aufgabe 8
Das Bundesland Sachsen ist eines der wichtigsten Länder für moderne Technologien, z. B. die Mikroelektronik. Denn hier werden die Mikrochips entwickelt und produziert, ohne die unser heutiges Leben gar nicht denkbar wäre.
Ob in der Auto- und Computerindustrie, bei den Herstellern von Handys oder in der Konsum- und Unterhaltungselektronik: Die Nachfrage nach Chips wächst.
Das Herz der Mikroelektronik schlägt in der Hauptstadt Dresden, wo viele international tätige Firmen ihre Fabriken haben. Wichtig für den Erfolg des Standorts ist auch die enge Kooperation mit den Hochschulen und Universitäten.
Lesen Sie den Text durch und kreuzen Sie an.
In Sachsen werden
Chips werden von verschiedenen Industrien
Was machen viele internationale Firmen?
Wie kann der Erfolg von Dresden erklärt werden?
Aufgabe 9
Hören Sie das Gespräch zwischen Karl und seiner Tochter Mareike. Kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.
Karl erzählt von seiner
Karl hat damals
Als die Berliner Mauer fiel
Mareikes Mutter hatte
Aufgabe 10
Befragung von 3.000 deutschen Auswanderungswilligen über ihre Gründe.
Sehen Sie sich die Statistik an und wählen Sie die richtige Antwort aus.
Schlechtes Wetter in Deutschland im Vergleich zum Zielland
Die Politik in Deutschland
Aufgabe 11
„Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.“ So steht es im Grundgesetz. Seit 1990 wird die Bundesrepublik aus 16 Ländern gebildet. Die Herrschaft liegt beim Volk, d.h. die Staatsbürger wählen alle vier Jahre den Deutschen Bundestag (= das Parlament) mit Sitz in der Hauptstadt Berlin. Der Bundestag wählt den Regierungschef (= der Bundeskanzler), der zusammen mit den Ministern die Regierung bildet. Der Bundespräsident als Staatsoberhaupt wird alle fünf Jahre von der Bundesversammlung gewählt. Sie besteht aus den Mitgliedern des Bundestages und der Landtage.
Lesen Sie den Text durch und kreuzen Sie an.
Die Staatsbürger wählen direkt:
Die Regierung wird geleitet
Das Staatsoberhaupt wird
Die Aufgabe der Bundesversammlung ist es,
Aufgabe 12
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
  • Emma: Ah, ich weiß, der Artikel, der aus der Fachzeitschrift stammt.
  • Lea: Sag Emma, hast du schon den Artikel zum Thema „Deutsch lernen“ gelesen?
  • Lea: Genau, die Autorin beschäftigt sich mit den Gründen für das Deutschlernen.
  • Emma: Es geht also bei vielen um den zukünftigen Job, so wie bei uns beiden.
  • Lea: Der Hauptgrund ist die Absicht, in Deutschland zu studieren.
  • Emma: Nein. Wo ist er erschienen?
  • Emma: Weißt du schon, welche Gründe häufig genannt werden?
  • Lea: Im Heft 2 von „Sprachenlernen“. Es handelt sich um Beiträge von Jugendlichen.
Bringen Sie den Dialog in die richtige Reihenfolge.
Test abschließen

Wollen Sie den Test jetzt auswerten lassen? Falls Sie nicht sicher sind, ob Sie alle Aufgaben bearbeitet haben, können Sie mit Klick auf die Nummern in der Navigationsleiste zu den einzelnen Aufgaben zurückgehen.

Mit Klick auf „Auswerten“ starten Sie die Auswertung.